Wir wollen eine Schule leben,

die offen, freundlich, entwicklungsfähig

und partnerschaftlich ist.

Wir stellen die fachliche Ausbildung

und die persönliche Entwicklung

der Schülerin/des Schülers in

den Mittelpunkt unserer Arbeit.

Wir legen Wert auf verantwortliches

Handeln, Toleranz und Fairness.

Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler

befähigen, Verantwortung im Lernen und

Handeln für sich und andere zu übernehmen.

Fachschule Betriebswirtschaft

Organisation

Welche Aufnahmevoraussetzungen bestehen?

  • der Sekundarabschluss I – Realschulabschluss oder ein gleichwertiger Abschluss,
  • eine berufliche Erstausbildung
    • eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung (kaufmännisch-verwaltend) und eine mindestens einjährige entsprechende Berufstätigkeit,
    • eine erfolgreich abgeschossene kaufmännisch-verwaltenden Berufsausbildung zur Staatlich geprüften Assistentin/zum Staatlich geprüften Assistenten und eine anschließende einjährige einschlägige Berufstätigkeit oder
    • eine einschlägige Berufstätigkeit von sieben Jahren
  • der Berufsschulabschluss oder ein anderer gleichwertiger Bildungsstand.

Die vorausgesetzte Berufstätigkeit kann durch eine Berufstätigkeit ersetzt werden, die während des dreijährigen Fachschulbesuchs absolviert wird.

Wie ist der Unterricht organisiert?

Der Unterricht findet in Teilzeit (3 Jahre) zu den folgenden Unterrichtszeiten statt:

Montag:           17.30 Uhr – 20.35 Uhr,

Mittwoch:        17.30 Uhr – 20.35 Uhr

Freitag:            14.00 Uhr – 19.30 Uhr.

  • zusätzlich Selbstlernphasen sowie Blockseminare nach Bedarf
  • kein Unterricht während der Schulferien