Wir wollen eine Schule leben,

die offen, freundlich, entwicklungsfähig

und partnerschaftlich ist.

Wir stellen die fachliche Ausbildung

und die persönliche Entwicklung

der Schülerin/des Schülers in

den Mittelpunkt unserer Arbeit.

Wir legen Wert auf verantwortliches

Handeln, Toleranz und Fairness.

Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler

befähigen, Verantwortung im Lernen und

Handeln für sich und andere zu übernehmen.

Foyer-Rundgang am UN-Weltfriedenstag

Wir brauchen Frieden. Der 21. September an der BBS Wechloy stand ganz unter diesem Motto!

Es war ein spannender Tag am letzten Mittwoch. Gemeinsam gestalteten die SV, die AG Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage, der Fachbereich Politik sowie die Verwaltung einen Foyer-Rundgang für die Schüler*innen und Kolleg*innen der BBS Wechloy.

Mithilfe eines Leitfadens konnten Schüler*innen und Kolleg*innen sich an 4 Stationen mit vielen Aspekten rund um das Thema „Frieden“ auseinandersetzen.

  • So haben Mitschüler*innen ihre Arbeitsergebnisse zum Thema „Konfliktbewältigung“ ausgestellt,
  • Geflüchtete – auch aus der Schule – berichteten über ihre Fluchterfahrungen und die Situation im Exil.
  • Eine Weltkarte informierte über viele aktuelle Krisenherde auf der Welt.
  • Mithilfe einer Videowand beschäftigten die Besucher*innen sich u. a. mit der Frage, ob ein Eingreifen in einen Konflikt grundsätzlich sinnvoll ist.
  • Und über alles schweben Wolken mit Zitaten als Anregungen zur Auseinandersetzung mit dem Thema Krieg und Frieden.
  • Alle konnten uns aktiv einbringen, z. B. indem sie ihre Gedanken und Eindrücke in Schrift und Bild auf einer Stelltafel veröffentlichen.
  • Besonderes Highlight: Die Musik! Janina und Thore haben Friedenslieder vorgetragen und uns eine Menge über die Hintergründe erklärt.

Die Aktion kam so gut an, dass der Rundgang bis Freitag verlängert wurde.

 

Schülermeinungen zum Weltfriedenstag an unserer Schule:

„Die Weltkarte war toll: Mir war nicht bewusst, dass es zur Zeit so viele Krisenherde gibt. Das hat mich sehr erschreckt.“

„Die Erzählungen der Geflüchteten haben mich sehr beeindruckt. Ich habe mir vorgestellt, wie ich hier gefeiert habe, während den Menschen in Syrien die Bomben auf dem Kopf fielen und sie ihre nahen Verwandten verloren. „

„Das war sehr informativ, ansonsten beschäftige ich mich nicht mit Nachrichten. Ich habe viel Neues erfahren.“

 

 

Das Weidenklassenzimmer ist angelegt!

Austausch – Entspannung -Aktionen

Endlich war es soweit! Kurz vor den Sommerferien wurde das grüne Licht für die Umsetzung unseres Weidenklassenzimmers gegeben.

Sofort waren wir mit Hacke und Schaufel dabei Weiden in den Boden zu setzen (im Bild die damalige KE1A).

Der heiße Sommer hat einigen Weiden viel zugemutet, aber nach den Herbstferien war gleich Ersatz zur Hand. Vielen Dank dafür an Sascha, der keine Mühen gescheut hat, um uns neue Setzlinge zur Verfügung zu stellen! Überhaupt haben alle Beteiligten ihre grünen (in einem Fall leider auch blauen) Daumen entdeckt.

Nun wird es natürlich noch eingerichtet. Wollt ihr eure Ideen dazu einbringen, kommt gerne auf unser nächstes Treffen (s. Homepage).

 

Warum eigentlich ein „Grünes Klassenzimmer“?

Ziel soll es sein, eine Stätte für inner- und außerunterrichtliche Begegnungen zu schaffen und damit zur Demokratieentwicklung in unserer Schule beizutragen. Hierbei geht es bspw. um Veranstaltungen zum kulturellen Austausch, Konzerte oder Lesungen/Slams besonders von Schülerinnen und Schülern für Schülerinnen und Schüler zu persönlichen oder gesellschaftlichen Themenstellungen oder (unterrichtsbezogene) Vorträge zum Themenfeld „Gesellschaft und ich“.

Ein Weidenklassenzimmer, das diesem Zwecke gewidmet ist, bietet dabei atmosphärisch und auch didaktisch (Ruhe, Distanz, fester Raum zur Begegnung) eigene Möglichkeiten.

Nebenbei kann das Weidenklassenzimmer als Unterrichtsraum genutzt werden, wenn die Temperaturen im Sommer - insbesondere in den Klassenräumen auf der Südseite - sehr hoch sind.

Organisation ist in Zukunft sicher notwendig. Angedacht ist die Aufnahme des Grünes Klassenzimmers in den Raumplan, sobald es räumlich ausgestattet ist.

 

Wir wünschen uns allen viel Freude damit!