Wir wollen eine Schule leben,

die offen, freundlich, entwicklungsfähig

und partnerschaftlich ist.

Wir stellen die fachliche Ausbildung

und die persönliche Entwicklung

der Schülerin/des Schülers in

den Mittelpunkt unserer Arbeit.

Wir legen Wert auf verantwortliches

Handeln, Toleranz und Fairness.

Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler

befähigen, Verantwortung im Lernen und

Handeln für sich und andere zu übernehmen.

Verwaltungsfachangestellte

Kurzportrait

Was macht ein/eine Verwaltungsfachangestellte/r?

Verwaltungsfachangestellte  werden  in allen Bereichen des öffentlichen Dienstes, insbesondere in Kommunalverwaltungen (Städte, Gemeinden, Landkreise), Landes- und Bundesbehörden  zur Bearbeitung unterschiedlichster Verwaltungsvorgänge eingesetzt. Die Tätigkeit erfordert Verantwortung, Engagement, Teamfähigkeit und Kontaktfreudigkeit im Umgang mit Bürgerinnen und Bürgern.  Zu den typischen Aufgaben in einer Gemeinde oder bei einem Landkreis zählen z. B.

  • Ausweise und Führerscheine ausstellen
  • Meldeangelegenheiten bearbeiten
  • Soziale Leistungen (z. B. Wohngeld) berechnen und Anspruchsberechtigung prüfen
  • Gewerbean- und -abmeldungen vornehmen
  • Kraftfahrzeuge zulassen
  • Angelegenheiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bearbeiten
  • Beschaffung von Sachgütern und Dienstleistungen
  • den Haushalt aufstellen, Einnahmen und Ausgaben buchen

Was ist das Ziel der Berufsausbildung? 

Zunächst einmal wollen wir die Auszubildenden optimal auf die bevorstehenden Prüfungen vorbereiten. Aber es ist uns darüber hinaus wichtig, den Berufsschülern wirtschaftliche, rechtliche, soziale und personale Kompetenzen zu vermitteln. Somit befähigen wir in Zusammenarbeit mit den ausbildenden Verwaltungen und den Studieninstituten/ Verwaltungsschulen die ausgebildeten Verwaltungsfachangestellten für einen späteren Einsatz in nahezu allen Bereichen des öffentlichen Dienstes.

Welches sind die Fächer und Lernfelder?

Berufsspezifischer Unterricht

Der berufsspezifische Unterricht mit 22 Unterrichtsstunden je Woche ist nach folgenden Lernfeldern gegliedert:

Lernfelder

Zeitrichtwerte
je Ausbildungsjahr

 1.2.3.
LF 1: Die eigene Berufsausbildung mitgestalten           20  
LF 2: Die Verwaltung in das staatliche Gesamtgefüge einordnen (Kommunalrecht, Staatsrecht)80  
LF 3: Güterbeschaffung rechnergestützt vorbereiten80  
LF 4: Verträge zur Güterbeschaffung schließen und erfüllen (BGB)80  
LF 5: Personalvorgänge zielorientiert mitgestalten80  
LF 6: Rechtsgrundlagen zur Ermittlung von Einkommen im öffentlichen Dienst anwenden 40 
LF 7: Bestände und Wertströme im System der doppelten Buchführung erfassen 40 
LF 8: Verwaltungsleistungen wirtschaftlich erstellen und kundenorientiert anbieten 60 
LF 9: Verwaltungsverfahren bürgerfreundlich durchführen 80

 

LF 10: Rechtseingriffe verwaltungsmäßig vorbereiten, durchführen und überprüfen 6040
LF 11: Aufgaben der gewährenden Verwaltung (Reisekosten oder SGB II)  60
LF 12: Öffentliche Leistungen in alternativen rechtlichen Formen erbringen  20
LF 13: Öffentliche Leistungen finanzwirtschaftlich kontrollieren und steuern  100
LF 14: Staatliches Handeln in nationale und internationale Zusammenhänge einordnen  (VWL)  60

Summe 880 Wochenstunden

320

280

280

Weiterhin bieten wir EDV-Zusatzqualifikationen an.

Allgemeinbildender Lernbereich

  • Deutsch / Kommunikation
  • Fremdsprache/ Kommunikation
  • Politik
  • Sport
  • Religion