Wir wollen eine Schule leben,

die offen, freundlich, entwicklungsfähig

und partnerschaftlich ist.

Wir stellen die fachliche Ausbildung

und die persönliche Entwicklung

der Schülerin/des Schülers in

den Mittelpunkt unserer Arbeit.

Wir legen Wert auf verantwortliches

Handeln, Toleranz und Fairness.

Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler

befähigen, Verantwortung im Lernen und

Handeln für sich und andere zu übernehmen.

Treibt´s bunt! – das Leben in all seinen Farben

Unter diesem Motto fand der diesjährige Buß- und Bettag statt, der ja offiziell schon lange kein Feiertag mehr ist, aber seit Jahren an den BBS Wechloy als Projekttag begangen wird. Organisiert wird dieser Tag von den Veranstaltungskaufleuten im zweiten Ausbildungsjahr unter der Leitung von Dana Röseler und Insa Oetjengerdes.

Begrüßt wurden die Schüler*innen von Schulleiter Oliver Pundt, der erst einmal allen Beteiligten für ihr Engagement dankte und den Teilnehmer*innen einen bunten Tag mit vielen neuen Erfahrungen wünschte.

Schulpfarrer Tessen von Kameke erinnerte an den religiösen Hintergrund des Buß- und Bettages und hatte drei Geschichten im Gepäck – zwei davon von Schülerinnen erzählt - , die nachdenklich stimmten, aber auch Mut machten. So endete der Schulpastor auch mit einem entsprechenden Bibelzitat: „Ich sage dir noch einmal: Sei mutig und entschlossen! Hab keine Angst und lass dich durch nichts erschrecken; denn ich, der Herr, dein Gott, bin bei dir, wohin du auch gehst!“  (Joshua 1;9)

Danach ging es in die Workshops. Es wartete ein breites Angebot auf die Teilnehmer*innen. Von Sportangeboten wie Bauchtanz, Tabata oder Parkour über Interkulturelle Kommunikation und Filmworkshops bis hin zu Konfliktmanagement und Themen wie „Zu bunt gehört auch grün“ oder „Treibt´s bunt  - Hüte dich vor dem Grau des Alltags!“ spannte sich der Bogen.

Zum Bericht der NWZ

Fotoalbum