Wir wollen eine Schule leben,

die offen, freundlich, entwicklungsfähig

und partnerschaftlich ist.

Wir stellen die fachliche Ausbildung

und die persönliche Entwicklung

der Schülerin/des Schülers in

den Mittelpunkt unserer Arbeit.

Wir legen Wert auf verantwortliches

Handeln, Toleranz und Fairness.

Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler

befähigen, Verantwortung im Lernen und

Handeln für sich und andere zu übernehmen.

Live dabei im Bundestag – Klassenfahrt nach Berlin

Eine Plenarsitzung im Bundestag ist doch nur ein Pflichttermin? Die Schülerinnen und Schüler der Ausbildungsberufe Fachangestellte für Arbeitsmarktdienstleistungen und Sozialversicherungsfachangestellte denken darüber nicht mehr so. Der Besuch der Bundestagsdebatte am 12.09.18 auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Dennis Rohde war ganz und gar nicht langweilig!

Zunächst erlebten die Azubis eine Rede von Alexander Gauland (AfD), auf die Martin Schulz (SPD) mit einem emotionalen Statement reagierte. Anschließend konnten sie die Rede zum Haushalt von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) live hören und sehen. Spannend war für die Azubis vor allem, die Parlamentarier „in Aktion“ zu erleben. Diese versuchten fortwährend den Verlauf der Diskussion durch Zwischenbemerkungen und Applaus zu beeinflussen. Die meisten Azubis waren sehr enttäuscht, dass um 9:50 Uhr der Besuch des Plenarsaals bereits vorbei war und für die nächste Besuchsgruppe Platz gemacht werden musste. Im nachfolgenden Gespräch mit Dennis Rohde hatten die Azubis viel Stoff für Diskussion und Fragen gesammelt. So nah am Politikgeschehen dabei gewesen zu sein wird sicher keiner so schnell vergessen. (Hintergründe zur Debatte gibt es hier: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/haushaltsdebatte-im-bundestag-martin-schulz-platzt-der-kragen-15783755.html )

Ein weiteres bewegendes Erlebnis war für die Azubis ein Gespräch mit Bernd Richter, der während eines Besuchs der Gedenkstätte Lindenstraße in Potsdam, ein ehemaliges Stasi-Untersuchungsgefängnis, seine Lebensgeschichte erzählte. Bernd Richter war ehemaliger Insasse ebendieses Gefängnisses, der aufgrund eines missglückten Fluchtversuchs in den Westen als 16-jähriger (!) inhaftiert wurde. Die Azubis erfuhren, wie er unter dem Staatssystem der DDR gelitten hat, unter anderem ist er als Hammerwerfer zum Dopingopfer geworden und leidet noch heute an den gesundheitlichen Spätfolgen. Dieses Gespräch hat sehr eindringlich gezeigt, wie wichtig unsere Demokratie ist und wie gnadenlos Diktaturen Menschen und ihre Biografien zerstören können. (Mehr zu Bernd Richter lesen kann man hier: https://www.sueddeutsche.de/leben/dopingopfer-bernd-richter-der-preis-des-sportwettruestens-1.2670393)

Wieder einmal war es eine Klassenfahrt, die einen interessanten Einblick in die Geschichte und das aktuelle Tagesgeschehen gegeben hat und somit rundum gelungen war.