Wir wollen eine Schule leben,

die offen, freundlich, entwicklungsfähig

und partnerschaftlich ist.

Wir stellen die fachliche Ausbildung

und die persönliche Entwicklung

der Schülerin/des Schülers in

den Mittelpunkt unserer Arbeit.

Wir legen Wert auf verantwortliches

Handeln, Toleranz und Fairness.

Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler

befähigen, Verantwortung im Lernen und

Handeln für sich und andere zu übernehmen.

Irland

Carmen Henneboehl folgte ihrem Herzen und hat sich auf nach Irland gemacht, um dort ein insgesamt achtwöchiges Praktikum in der Verwaltung eines Berufsbildungszentrums zu absolvieren. Ihre Eindrücke hat sie in ihrem Erfahrungsbericht geschildert.

Irland ist, wenn du am Flughafen von lustigen Sprüchen an der Wand begrüßt wirst. Irland ist, wenn deine Gastmutter dich am Bus abholt und dir ihr wunderschönes Reihenhaus zeigt. Irland ist, wenn sie dir erstmal einen Tee und ein Sandwich macht. Irland ist, wenn mitten in der zweitgrößten Stadt direkt hinter deinem Haus ein wunderschöner Park ist, bei dem es dich nicht wundern würde, auf Feen zu treffen. Irland ist, wenn du an deinem ersten Arbeitstag von allen Mitarbeitern freudig empfangen wirst, wenn alle neugierig auf dich sind und dir Löcher in den Bauch fragen. Irland ist, wenn sich alle sehr rücksichtsvoll deinem Sprachniveau anpassen und kein Problem damit haben, Dinge auch noch ein drittes Mal zu wiederholen. Irland ist, wenn du jeden Tag nach der Arbeit etwas Neues erleben kannst. Sei es ein Museum, ein Park oder der English Market. Irland ist, wenn du in der Fußgängerzone jeden Tag auf neue Straßenkünstler*Innen triffst. Irland ist, wenn du am Wochenende Ausflüge zu atemberaubenden Orten, wie den Cliffs of Moher, oder dem Kylemore Abbey machen kannst. Irland ist aber auch, wenn du montags gerne aufstehst und zur Arbeit gehst, weil du dich auf die Menschen freust. Irland ist, wenn die Arbeit, wie z.B. Kopieren, Schreddern, Akten sortieren, oder Briefe verschicken, ganz leicht von der Hand geht. Irland ist, wenn du in jeder Pause Tee trinkst. Irland ist, wenn du auf dem Heimweg von völlig Fremden in ein lockeres Gespräch verwickelt wirst und dir überall nur Herzlichkeit und Freundlichkeit entgegen gebracht wird. Irland ist, wenn du abends noch auf ein Pint in einen der unzähligen Pubs gehst. Irland ist, wenn du Guinness, Baby-Guinness und Cider trinkst. Und Tee! So viel Tee! Irland ist, wenn du gar nicht mehr nach Hause möchtest, weil es zu einem neuen Zuhause geworden ist.

Das alles und mehr war Irland für mich. Ich war absolut überwältigt von der Landschaft, den Menschen, der Herzlichkeit und der Atmosphäre. Ich fand es wunderbar, in der Verwaltung eines Berufs-Collegs zu arbeiten und hatte herzliche Kollegen und auch sprachlich konnte ich mich sehr schnell umgewöhnen, weil alle sehr rücksichtsvoll sind und Verständnis für sprachliche Defizite haben.

 Ich kann Irland nur jedem ans Herz legen. Das ist eine Erfahrung fürs Leben.