Wir wollen eine Schule leben,

die offen, freundlich, entwicklungsfähig

und partnerschaftlich ist.

Wir stellen die fachliche Ausbildung

und die persönliche Entwicklung

der Schülerin/des Schülers in

den Mittelpunkt unserer Arbeit.

Wir legen Wert auf verantwortliches

Handeln, Toleranz und Fairness.

Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler

befähigen, Verantwortung im Lernen und

Handeln für sich und andere zu übernehmen.

Förderpreis erstmals verliehen

In diesem Jahr hat der Förderverein der BBS Wechloy erstmals beschlossen, Schülerinnen und Schüler, die sich über rein schulische Leistungen hinaus in der Schulgemeinschaft besonders engagieren, mit einem Förderpreis auszuzeichnen

Insgesamt werden zwei Preise á 150,00€ zur freien Verwendung ausgelobt. Ein Preisträger kommt aus dem Bereich der Vollzeitschulen, der zweite aus dem Bereich der dualen Ausbildung. Insgesamt wurden in diesem Jahr sechs Schülerinnen und Schüler für den Förderpreis nominiert.

Preisträger/in diesem Jahr:

Anna Thiel TK2/TK3 (Tourismuskaufleute) und Hauke Beckmann FW12E (Fachoberschule Wirtschaft)

Beide Preisträger zeichnen sich durch ihr überdurchschnittliches Engagement für ihre Klasse und die Schulgemeinschaft aus, sei es z.B. durch die Unterstützung leistungsschwächerer Schüler, durch Nachhilfe „Schüler helfen Schülern“, durch Unterstützung der Lehrkräfte bei organisatorischen Aufgaben, durch aktive Mitwirkung bei der Produktion und Aufführung des Theaterstückes „Letzte Warnung“ und letztlich auch durch ihre positive Grundeinstellung sowie der offenen und freundlichen Art.

Von links: Elsa Schneider (BBS Wechloy), Preisträgerin Anna Thiel, Friedrich August Fisbeck (1. Vorsitzender des Fördervereins der BBS), Kerstin Siemer (BBS Wechloy)

Von links: Stephan Günther (Abteilungsleiter), Preisträger Hauke Beckmann, Friedrich August Fisbeck (1. Vorsitzender des Fördervereins der BBS)