Wir wollen eine Schule leben,

die offen, freundlich, entwicklungsfähig

und partnerschaftlich ist.

Wir stellen die fachliche Ausbildung

und die persönliche Entwicklung

der Schülerin/des Schülers in

den Mittelpunkt unserer Arbeit.

Wir legen Wert auf verantwortliches

Handeln, Toleranz und Fairness.

Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler

befähigen, Verantwortung im Lernen und

Handeln für sich und andere zu übernehmen.

Besuch in Novi Pazar

Der Austausch findet seit vielen Jahren statt. Dieses Jahr ging es für die deutschen Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrkräften auf eine 7-tägige Studienfahrt nach Serbien

Am 25. Mai ging es für 16 Schülerinnen und Schüler und zwei Lehrkräfte, Viktoria Hinkel und Detlev Bayer, um 10 Uhr am ZOB in Oldenburg los. Es stand eine lange Busfahrt von 24 Stunden nach Belgrad, in die Hauptstadt Serbiens, bevor. In diesem Jahr fand ein  Zusammentreffen mit vier Nationen statt – Türkei, Bosnien, Serbien und Deutschland. In Belgrad angekommen, wurde die Schülergruppe von den serbischen, türkischen und bosnischen Lehrkräften und Schülerinnen und Schüler begrüßt und sie verbrachten gemeinsam einen erlebnisreichen Tag in Belgrad. Am nächsten Morgen ging es weiter nach Novi Pazar. In der Zeit in Novi Pazar haben wir gemeinsam mit den serbischen, bosnischen und türkischen Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern viele Aktivitäten unternommen – Empfang im Rathaus, Besichtigung des Klosters Sopocani, Stadtführung, interkultureller Workshop in der Schule, Besuch des neuerbauten Wasserparks und vieles mehr.

Die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte aus vier Nationen verbrachten eine unvergessliche Zeit in Novi Pazar und lernten eine herzliche und aufgeschlossene Kultur kennen!