Wir wollen eine Schule leben,

die offen, freundlich, entwicklungsfähig

und partnerschaftlich ist.

Wir stellen die fachliche Ausbildung

und die persönliche Entwicklung

der Schülerin/des Schülers in

den Mittelpunkt unserer Arbeit.

Wir legen Wert auf verantwortliches

Handeln, Toleranz und Fairness.

Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler

befähigen, Verantwortung im Lernen und

Handeln für sich und andere zu übernehmen.

Auszubildende mit Erasmus+ in Norwegen

Warum Norwegen eines der glücklichsten Länder der Welt ist?

Dieses versuchen unsere Auszubildenden Pia Endelmann, Christoph zur Horst, Marvin Renken, Talea Siefkes und Nadja Westendorf seit dem 5. März in Lillehammer (Norwegen) herauszufinden! Sie absolvieren ihr Erasmus+-Praktikum im Rahmen eines Austauschs mit der Lillehammer Videregående Skole und arbeiten für die nächsten Wochen bei verschiedenen Betrieben im Handelsbereich in Lillehammer. Die betreuenden Lehrerinnen Etta Mütz und Judith Albers konnten sich davon überzeugen, dass die Auszubildenden einen guten Einblick in die norwegische Arbeitswelt und das freundliche, kooperative Miteinander bekommen. Das ist sicherlich ein Grund dafür, dass Norweger allgemein als glücklich gelten. Die unglaubliche Menge an Schnee, die dieses Jahr in Lillehammer gefallen ist, soll es angeblich nicht sein!

Judith Albers, Etta Mütz (BBS Wechloy – Norwegenteam), Birgitta Berg (Internationale Aktivitäten), Arnstein Lien (Projektkoordinator), Torbjørn Ljones (Schulleiter)

Unsere Erasmus+-Auszubildenden bei einer Messe in Lillehammer

Die Auszubildenden vor ihren Betrieben

Lillehammer Zentrum