Wir wollen eine Schule leben,

die offen, freundlich, entwicklungsfähig

und partnerschaftlich ist.

Wir stellen die fachliche Ausbildung

und die persönliche Entwicklung

der Schülerin/des Schülers in

den Mittelpunkt unserer Arbeit.

Wir legen Wert auf verantwortliches

Handeln, Toleranz und Fairness.

Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler

befähigen, Verantwortung im Lernen und

Handeln für sich und andere zu übernehmen.

And the winner is …

… gleich dreimal wurden diese magischen Worte gestern bei der Verleihung des Marketing Awards der BBS Wechloy 2018 gesprochen

Erstmals wurden Projektarbeiten der Fachoberschule Wirtschaft ausgezeichnet. Insgesamt waren acht Projekte für die Kategorien „Teacher Award“ für die beste Projektnote in Verbindung mit der Präsentation, „Company Award“ für das Projekt mit dem größten Nutzen für das Unternehmen und den „Creative Award“ für den kreativsten Ansatz im Marketingkonzept nominiert.

Doch drehen wir die Zeit kurz um ein halbes Jahr zurück. Stephan Günther, Leiter der Abteilung 1, hatte zum Arbeitskreis „Schule-Wirtschaft“ geladen und thematisierte, dass es doch schade sei, dass die Schüler der 12. Klassen sehr viel Zeit und Energie in ihre Projektarbeiten steckten, dafür aber kaum eine Öffentlichkeit fänden. Da hatte er bei André Marinesse von der gleichnamigen Versicherungsagentur den richtigen Nerv getroffen. „Das finde ich toll, da machen wir etwas ´draus.“, versprach Marinesse und holte mit Marnie Metjengerdes-Stecker von der ADWORK Designagentur GmbH und Jan Fitzner von der NWZ Logistik KG zwei kompetente Kollegen bzw. Kollegin an Bord. Die Lehrkräfte der BBS um die Bildungsgangleiterinnen Sabine Hohnwald und Claudia Schwemmers muss man sowieso nicht lange bitten. Schnell gewann die Arbeitsgruppe an Dynamik und das Ergebnis gipfelte in der Preisverleihung am Montag. Zuvor rauchten der Jury, der neben den schon genannten Personen Schulleiter Oliver Pundt und die Lehrkräfte Anne Kathrin Pietsch und Evelina Martaller angehörten, am Freitag die Köpfe. Die acht nominierten Gruppen stellten ihre Projekte vor und danach musste eine Entscheidung getroffen werden, so schwer es auch fiel.

Am Montag dann endlich die Verleihung. Schulleiter Oliver Pundt sprach die Begrüßungsworte, dann übernahm Bildungsgangleiterin Sabine Hohnwald die Moderation. Es folgte die Vorstellung der nominierten Projektgruppen.

  1. Das W-Team (Pia Sandersfeld, Dora Siems, Patrick Jeske, Sophia von der Heyde) führte für die Weiss Büro-Service GmbH eine Kundenzufriedenheitsanalyse durch und wertete sie aus.
  2. Das A-Team (Antje Borchers, Alexandra Limberg, Taha Maleki, Jonas Rottenfußer, Fenja Voß) war für den Stadtsportbund Oldenburg e.V. tätig zum Thema: Prävention gegen sexualisierte Gewalt im Sport.
  3. Die Höhle der Wölfe (Mike Wiedermann, Felix Grummer, Rieke Minssen) bemühte sich für die Famo GmbH & Co KG um die Erhöhung der Besucherfrequenz im FAMOversum.
  4. PROFIT (Jamie Hangartner, Leon Scheffel, Niklas Hadeler, Wiebke Schäfe, Florian Fröhlich) erstellte für Fitness am Hafen ein Imagevideo.
  5. Die Marketing Maker (Ithalo Gomes De Almeida, Laura Dittrich, Franziska Neumann, Eduard Saib, Christina Schulz) erstellten für das City Management Oldenburg ein Konzept zur Mitgliederanwerbung.
  6. PENTAGON 72° (Clara Siems, Ayline Penshorn, Mahmoud Aliwan, Lara Runge, Eileen Penning) erarbeitete für die Bäderbetriebsgesellschaft Oldenburg mbH (Olantis) ein ganzheitliches Inhousewerbekonzept.
  7. ProTivity (Hauke Beckmann,Ann-Christin Kramer, Julian Lestin) beschäftigte sich für das Deutsche Rote Kreuz mit der Frage, wie man junge Menschen für das Ehrenamt bei der DRK sensibilisieren kann.
  8. Bowia (Mirciwan Abkas, Marcel Brau, Melina Ischen, Jonas Oetjen, Mirco Willers) übernahmen diverse Marketingaufgaben (Angebotserweiterung, Kundenfeedback, Kundenbefragung, Verkostung) für Vitamina Oldenburg.

 

Die Verleihung des Creative Awards übernahm Marnie Metjengerdes-Stecker. Sie  machte es spannend, aber am Ende konnte das A-Team den Preis entgegennehmen. Jan Fitzer überreichte den Company Award. In dieser Kategorie gewann PROFIT. Den letzten Award verlieh Andrè Marinesse. Hier setzte sich das W-Team durch.

Zusätzliche Wertschätzung erfuhr die Veranstaltung durch die Anwesenheit einiger Auftraggeber. So waren Claudia Lehnort vom Stadtsportbund Oldenburg, Janina und Volko Krüger von der Weiss Büro-Service GmbH und Friederike Töbelmann vom City Management Oldenburg anwesend.

Am Schluss bedankte sich Abteilungsleiter Stephan Günther noch einmal bei allen Beteiligten, ohne deren großes Engagement diese Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre. Die Verleihung des Marketing Awards soll auf jeden Fall etabliert werden, sodass die Schule vielleicht keine Hall of fame, aber doch eine Wall of fame hat, auf der die Sieger der Awards verewigt werden. Der Abend klang bei Sekt und Fingerfood aus.