Wir wollen eine Schule leben,

die offen, freundlich, entwicklungsfähig

und partnerschaftlich ist.

Wir stellen die fachliche Ausbildung

und die persönliche Entwicklung

der Schülerin/des Schülers in

den Mittelpunkt unserer Arbeit.

Wir legen Wert auf verantwortliches

Handeln, Toleranz und Fairness.

Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler

befähigen, Verantwortung im Lernen und

Handeln für sich und andere zu übernehmen.

Bachelor of Laws

Kurzportrait

Was macht ein Bachelor of Laws?

Seit dem Schuljahr 2015/16 bietet die BBS Wechloy in Kooperation mit dem FOM Hochschulzentrum Bremen erstmals ein Triales Studium an. Ausbildungsorte sind in dieser Form die Kanzleien, die BBS Wechloy und das FOM Hochschulzentrum Bremen.

Es handelt sich dabei um 2,5-jährigen Teilzeitunterricht mit einem Studium parallel zur Ausbildung zum/zur Steuerfachangestellte/r mit dem Ziel Bachelor of Laws (LL.B.) Steuerrecht.

Im Bachelor-Studiengang Steuerrecht wird steuerrechtliches Wissen gegenüber der reinen Ausbildung zum Steuerfachangestellten vertieft. Betriebliche Prozesse werden unter Berücksichtigung steuerlicher Aspekte analysiert und ausgewertet. Zusätzlich werden rechtswissenschaftliche Methoden und Inhalte wie Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Europarecht gelehrt.

Durch die Vermittlung anwendungsorientierter Schnittstellenkompetenzen im betriebswirtschaftlichen, wirtschafts- und steuerrechtlichen Bereich werden Absolventen in die Lage versetzt, steuerrechtliche Fragestellungen in Unternehmen jeglicher Größe und Branche zu bearbeiten und entscheidend zum unternehmerischen Erfolg beizutragen.

Weitere Informationen zum Studiengang finden Sie auf den Seiten des FOM. https://www.fom.de/studiengaenge/wirtschaft-und-recht/bachelor-studiengaenge/steuerrecht.html

 

Und wie kann man die Ausbildung und das Studium kombinieren?

Die BBS Wechloy der Stadt Oldenburg hat in Kooperation mit dem FOM Hochschulzentrum in Bremen und mit Steuerberaterinnen und Steuerberatern in und um Oldenburg ein Triales Ausbildungskonzept entwickelt. Dabei wird die Duale Ausbildung (Ausbildungsbetrieb und Berufsschule) mit einem dritten Bereich (Hochschule) inhaltlich derart verzahnt, dass bereits während der Ausbildung Hochschulleistungen erbracht werden. Dies ermöglicht den Auszubildenden gestaffelt nach bereits 2,5 Jahren einen Ausbildungs- und nach 3,5 Jahren (7 Semester) einen Hochschulabschluss zu erlangen.

Welches sind die Fächer?

Inhalte von 4 Modulinhalten des Studienganges der FOM Bachelor of Laws werden mit dem Lehrstoff der Berufsschule verbunden, damit für die Auszubildenden/Studenten Redundanzen vermieden werden.

Der berufsspezifische Unterricht ist in der Berufsschule nach folgenden Lernbereichen gegliedert:

Lerngebiete

Allgemeine Wirtschaftslehre

Steuerlehre

Rechnungswesen

Allgemeinbildender Lernbereich

  • Politik