Wir wollen eine Schule leben,

die offen, freundlich, entwicklungsfähig

und partnerschaftlich ist.

Wir stellen die fachliche Ausbildung

und die persönliche Entwicklung

der Schülerin/des Schülers in

den Mittelpunkt unserer Arbeit.

Wir legen Wert auf verantwortliches

Handeln, Toleranz und Fairness.

Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler

befähigen, Verantwortung im Lernen und

Handeln für sich und andere zu übernehmen.

Automobilkaufleute

Kurzportrait

Was macht ein Automobilkaufmann bzw. eine Automobilkauffrau in diesem Beruf?

Automobilkaufleute arbeiten vorwiegend bei Autohäusern, Fahrzeugimporteuren sowie Automobilherstellern. Automobilkaufleute durchlaufen während ihrer Berufsausbildung verschiedene Bereiche des Betriebs. Sie unterstützen beispielsweise den Verkauf von Fahrzeugen durch vor- und nachbereitende kaufmännische Tätigkeiten. Sie erwerben Grundlagenkenntnisse über Werkstattprozesse und Fahrzeugtechnologien, wirken im Service bei der Annahme von Kundenterminen wie auch im Teile- und Zubehörgeschäft mit. Dabei ist wichtig, dass Automobilkaufleute Spaß am Umgang mit Kunden haben, da die Kundenorientierung in Autohäusern sehr bedeutsam ist.

Was ist das Ziel der Berufsausbildung? 

Neben dem erfolgreichen Absolvieren der Prüfungen ist es uns sehr wichtig, den Berufsschülern wirtschaftliche, soziale und personale Kompetenzen zu vermitteln. Somit befähigen wir in Zusammenarbeit mit den Betrieben die ausgebildeten Automobilkaufleuten für einen späteren Einsatz vorwiegend in Autohäusern.

Welches sind die Fächer und Lernfelder?

Berufsspezifischer Unterricht

Der berufsspezifische Unterricht ist nach folgenden Lernfeldern gegliedert:

Lernfelder

Zeitrichtwerte
je Ausbildungsjahr

 1.2.3.
LF 1: Der Betrieb präsentieren und die betriebliche Zusammenarbeit mitgestalten80  
LF 2: Bestände und Erfolgsvorgänge erfassen und den Jahresabschluss durchführen80  
LF 3: Teile und Zubehör beschaffen und lagern80  
LF 4: Teile und Zubehör verkaufen80  
LF 5: Werkstattaufträge entgegennehmen und kaufmännische Geschäftsprozesse organisieren 120 
LF 6: Neufahrzeuge disponieren und den Verkaufsprozess durchführen 40 
LF 7: Gebrauchtfahrzeuge disponieren und bereitstellen 40 
LF 8: Finanzdienstleistungen anbieten 80 
LF 9: Personalwirtschaftliche Aufgaben wahrnehmen  60
LF 10: Wertschöpfungsprozesse erfolgsorientiert steuern  80
LF 11: Wirtschaftliche Einflüsse auf unternehmerische Entscheidungen beurteilen und danach handeln  80
LF 12: Kommunikationspolitische Maßnahmen gestalten  60

Summe 880 Wochenstunden

320

280

280

Allgemeinbildender Lernbereich

  • Deutsch / Kommunikation
  • Englisch / Kommunikation
  • Politik
  • Sport
  • Werte und Normen